Gleichgeschlechtliche Lebensweisen

Lesben und Schwule haben, wenn sie in Lebensgemeinschaft leben, häufig sehr ähnliche Probleme wie nichteheliche (heterosexuelle) Partnerschaften.

Mit dem am 1.8.2001 in Kraft getretenen Lebenspartnerschaftsgesetz sind einige wesentliche rechtliche Verbesserungen verbunden. Im Jahre 2005 wurde das Lebenspartnerschaftsrecht dem Recht von Ehegatten stark angeglichen.

Zahlreiche weitere Ungleichbehandlungen wurden durch (höchstrichterliche) Rechtsprechung beseitigt. Eine völlige rechtliche Gleichstellung steht trotz Fortschritten noch aus.

Bremen:
0421 / 498 59 38
jetzt anrufen
Hamburg:
040 / 231 66 773
jetzt anrufen
Oder schreiben Sie mir ihr Anliegen per Mail:
Email schreiben

Daneben gibt es aber auch rechtliche Probleme, mit denen Lesben und Schwulen als Einzelpersonen in besonderer Weise zu tun haben. Häufig ist die Ursache die immer noch vorhandene Diskriminierung dieser Personengruppe.

Rechtliche Problemfelder:

  • Arbeitsrechtliche Kündigung
  • HIV und AIDS
  • Gewalt gegen Frauen/Lesben und Schwule
  • strafrechtliche Fragen
  • Prostitution
  • Beleidigung
  • Homosexuelle Beamte, Soldaten und Pfarrer
  • Lesben oder Schwule in Hetero-Ehen